13 Monde

Zyklusbeobachtung kann ein Weg zu einem tieferen Verständnis für den eigenen Körper und die Psyche sein. Dieses Set aus 5 Booklets trägt dazu bei, Frauen auf diesem Weg zu begleiten. Es richtet sich vor allem an Frauen, sich mit ihrem zyklischen Lebensrhythmus auseinandersetzen wollen und etwas mehr Beobachtungen als die Menstruation notieren möchten. 14 sensible Zeichnungen und begleitende Fragen inspirieren zur achtsamen Auseinandersetzung mit dem eigenen Zyklusgeschehen und machen Lust auf Experimente.

Aus der Einleitung:
Fast losgelöst von Jahreszeiten, Mond oder dem Wechsel von Tag und Nacht wird das Leben immer mehr aus­gerichtet nach einem von außen vorgegebenen Takt. Auch die körpereigenen Rythmen werden dieser Struktur unterworfen. … Welchen Stellenwert räumen wir heutzutage dem zyklischen Erleben ein? Wie kann eine neue Ausrichtung gefunden werden?


!!! Die 13 Monde sind ausverkauft und sind jetzt in neuer Form aufgelegt – etwas schlanker im Umfang und dadurch auch günstiger. 13 Zeichnungen werden zu großen, quadratische Postkarten und dazu gibt es ein kleines Begleitheft im gleichen Format.

Besonderen Dank an Nina Hanefeld und Petra Sood, die mich so motivierend und liebevoll begleitet haben bei diesem Projekt. Mit der Arbeit und einem Interview dazu bin ich außerdem auf dem inspirierenden Blog von @ mamadenkt.de vertreten.

Back to Top